SNOOKER: C-Kader-Lehrgang der DBU in Heilbronn

Vom 28. Juli bis 2. August 2017 fand in unserem Billardzentrum am Pfühlpark der Snooker C-Kader-Lehrgang der DBU statt. An fünf Tagen hatte der für die Snookerjugend zuständige Bundestrainer Frank Schröder die besten Jugendspieler Deutschlands zu einem Intensivlehrgang zusammengezogen. Aufgrund der ferienbedingten Absagen von Nicolas Georgopoulos (1. SC Mayen-Koblenz) und Daniel Sciborski (SC Hagen) erhielten mit Fabian Haken (SSC Fürth), Anton Woywod (Snookerfabrik Berlin) und Noah Kodri (DJK Offenburg) drei Perspektivspieler die Gelegenheit erstmalig mit den C-Kader-Stammkräften Michael Schnabel (PTSV Hof), Richard Wienold (TSG Heilbronn), Umut Dervis Dikme (BC Stuttgart), Loris Lehmann (SCSC Kiel) und Jan Joachim (SC 147 Essen) gemeinsam zu trainieren.

Michael Schnabel, Umut Dikme, Anton Woywod, Richard Wienold, Fabian Haken, Jan Joachim, Noah Kodri, Loris Lehmann, Frank Schröder (Trainer)

Michael Schnabel, Umut Dikme, Anton Woywod, Richard Wienold, Fabian Haken, Jan Joachim, Noah Kodri, Loris Lehmann, Frank Schröder (Trainer)

Der Bundestrainer führte ein straff organisiertes, intensives Trainings- und Leistungsdiagnose-Programm mit den 15- bis 20-jährigen Spielern durch und knüpfte dabei an die permanenten Leistungskontrollen an, die er im engen Kontakt mit den jungen Hoffnungsträgern und ihren Vereinen ganzjährig umsetzt. Aber auch das Rahmenprogramm kam nicht zu kurz und so nahmen alle Lehrgangsspieler samt Trainer auch am Sommerfest der TSG-Billardabteilung teil.

 

Lehrgangsprogramm

Lehrgangsprogramm

Die DBU hat mittlerweile in enger Zusammenarbeit der Snooker-Bundestrainer Thomas Hein (A- und B-Kader) und Frank Schröder (C-Kader), sowie des Cheftrainers des DBU Gerd Kunz und des DBU-Jugendwartes Michael Heeger eine strukturierte Jugend- und Talentförderung auf die Beine gestellt, die als vorbildlich bezeichnet werden kann.

Aufgabe der Landesverbände wird es nun sein mit ihren D-Kadern die Jugendspieler an eine leistungsorientierte Trainings- und Wettkampfarbeit heranzuführen. In diesem Sinne war der vor kurzem beim BC Stuttgart durchgeführte erste Sichtungslehrgang des BVBW auf Landesebene ein erster, aber bedeutender Schritt (Bericht hierzu folgt).

(zum Bericht der DBU geht es hier)

CHAMPIONS DAY 2017

Im Rahmen des Heilbronner Volksfestes wurde auch 2017 wieder ein Championsday zur Ehrung der erfolgreichsten Mannschaften des Unterlandes durchgeführt.
Im Göckelesmaier-Festzelt baten Festwirt Karl Maier und der Chefredakteur der Heilbronner Stimme Uwe Ralf Heer insgesamt 20 Mannschaftsvertreter auf die Bühne, darunter auch den Kapitän unserer 1. Snookermannschaft Pedro Chacon.

Sportlerehrung auf der Bühne des Göckelesmaier-Festzeltes

Sportlerehrung auf der Bühne des Göckelesmaier-Festzeltes

Unser Team wurde in besonderer Weise für den Meistertitel in der 2. Bundesliga und den Aufstieg in die 1. Bundesliga geehrt.

Pedro Chacon mit Löwenbräu-Pokal

Pedro Chacon mit Löwenbräu-Pokal

Zum Bericht der Heilbronner Stimme geht es hier

SOMMERFEST 2017: 30 Jahre Billard in Heilbronn

Wie jedes Jahr feierte die Billardabteilung der TSG Heilbronn auch 2017 wieder ihr Sommerfest auf dem wunderschönen Areal der TSG-Anlage im Pfühl.

Festauftakt

Festauftakt

Doch in diesem Jahr stand das Fest im Zeichen eines Jubiläums:

30 Jahre Billard in Heilbronn

Denn im Jahre 1987 wurde der erste Billardverein in Heilbronn gegründet.

Damals konnte noch niemand ahnen, wie sich dieses Projekt einmal entwickeln würde. Nun konnte der Abteilungsvorsitzende Michael Dirnberger im Rahmen eines bestens organisierten Jubiläumsfestes die Gründungszeit Revue passieren lassen und mit Stolz darauf verweisen, dass die TSG Heilbronn heute zu den Topvereinen im bundesdeutschen Billardsport zu zählen ist.

Michael Dirnberger beim Festvortrag

Michael Dirnberger beim Festvortrag

Beleg dafür ist nicht nur, dass die 1. Snookermannschaft ab der kommenden Saison in der 1. Bundesliga antreten wird und die Jugendspieler der TSG national zu den Besten gehören. Die Wertschätzung drückt sich beispielsweise auch dadurch aus, dass zeitgleich mit dem Sommerfest der Jugend-Kaderlehrgang Snooker der DBU im Billardzentrum am Pfühlpark in Heilbronn stattfand und alle Lehrgangsteilnehmer auch zu den Festgästen gehörten.

Das Fest bot aber auch die Gelegenheit einem der Gründungsmitglieder die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen:

Willy Eysert

Der mittlerweile 77-Jährige nimmt zwar nicht mehr am Mannschaftsspielbetrieb teil, ist jedoch nach wie vor ein von allen geschätzter Trainings- und Spielpartner, der immer noch mit beinahe jugendlichem Elan zu Werke geht und manch Arriviertem seine Grenzen aufzeigt.

Ehrenmitglied Willy Eysert

Ehrenmitglied Willy Eysert

Die Festorganisatoren wollten im Jubiläumsjahr nichts dem Zufall überlassen und legten daher das Catering in professionelle Hände. Die BBQ-Jungs aus Stockstadt am Main reisten mit ihrem riesigen Smoker an und zauberten ein kulinarisches Vergnügen.

Die BBQ-Jungs sind startklar ...

Die BBQ-Jungs sind startklar …

Wenn die kommende Saison sportlich so hochklassig verläuft wie das Sommerfest, werden wohl einige Pokale zur Sammlung hinzukommen …

Anstehen am Smoker

Anstehen am Smoker

Prosit - Ehrenmitglied Milan Bozic mit Gattin Anita

Prosit – Ehrenmitglied Milan Bozic mit Gattin Anita

Spaß für groß und klein ...

Spaß für groß und klein …

 

SNOOKER: Germanos Nestoridis für D/C-Kader vorgeschlagen

Auch 2017 hat die DBU wieder eine Kadersichtung in allen Spielarten durchgeführt und die Deutsche Billardjugend auf der Suche nach herausragenden Talenten durchforstet, von denen in der Zukunft internationales Niveau erwartet werden kann. Die Sichtungsmaßnahme fand vom 7. bis 9. Juli erneut beim BSV Wuppertal statt und wurde vom Cheftrainer der DBU Gerd Kunz geleitet. Insgesamt 33 Jugendliche aus ganz Deutschland waren eingeladen, darunter auch die beiden Heilbronner Snookertalente Germanos Nestoridis und Luis Chacon, begleitet vom Heilbronner Jugendleiter Klaus-Peter Wolter. Die Disziplintrainer prüften in verschiedenen Spielsituationen den aktuellen Leistungsstand der Aspiranten, verbanden die Maßnahme aber auch mit individuellen Trainingseinheiten. Nach Abschluss der Sichtungsmaßnahme folgte die Auswertung durch das Trainerteam und die Bekanntgabe der insgesamt 10 Sportler (7 Pool-, 2 Karambol- und 1 Snookerspieler) die 2018 in den D/C-Perspektivkader aufgenommen werden sollen; darunter Germanos Nestoridis als einziger Snookerspieler (hier geht es zum Bericht der DBU).

Germanos Nestoridis

Germanos Nestoridis

Damit eröffnet sich dem 15-Jährigen die Möglichkeit an entsprechenden Fördermaßnahmen auf Bundesebene teilzunehmen und die Perspektive in naher Zukunft in den C-Kader der besten Deutschen Nachwuchsspieler U21 aufzusteigen. Für den 14-jährigen Luis Chacon (aktueller Deutscher Vizemeister U17) wird sich 2018 eine neue Möglichkeit ergeben den Sprung in den Bundeskader zu schaffen.

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein

SNOOKER: Deutschland siegt beim Ländervergleichskampf der Snookerjugend

Beim Juniors Team Cup 2017 im niederländischen Maassluis konnte die deutsche Snookerjugend erneut überzeugen. In den Altersklassen U21 und U17 gelang jeweils der Turniersieg. Lediglich das U14-Team mit den beiden Heilbronnern Ricardo Lippold und Leonardo Chacon musste sich im Finale den Gastgebern geschlagen geben. Dabei zeigten die beiden TSG-Talente jedoch bei ihrem jeweils ersten Nationalmannschaftseinsatz bereits ansprechende Leistungen. Sowohl der 11-jährige Ricardo also auch sein 12-jähriger Teamkamerad Leonardo (beide spielen in der Landesliga im Team TSG Heilbronn VI) konnten jeweils eine Finalpartie gewinnen und insgesamt 6 Frames zum 11:16 gegen das Oranje-Team beisteuern (zur Pressemitteilung der DBU geht es hier).

v.l. Ricardo Lippold, Leonardo Chacon, Paul Vincent Müller (BC Hamburg)

v.l. Ricardo Lippold, Leonardo Chacon, Paul Vincent Müller (BC Hamburg) – mit dem Adler auf der Brust

Beide haben nach diesem erfolgreichen Auftritt gute Chancen in Bälde in den D-Kader der DBU und des BVBW aufgenommen zu werden. Die entsprechende Sichtungsmaßnahme findet bereits am 23. Juli 2017 in Stuttgart statt.

SNOOKER: Leonardo Chacon für Nationalmannschaft U14 nachnominiert

Der Heilbronner Leonardo Chacon ist vom Bundestrainer für den am 8. und 9. Juli 2017 in den Niederlanden stattfindenden Ländervergleichskampf der Snooker-Jugendnationalmannschaften U21, U17 und U14 nachnominiert worden. Damit werden bei den Spielen gegen Belgien, die Niederlande, Frankreich und die Schweiz gleich zwei TSG-Sportler an den Start gehen, nachdem Ricardo Lippold bereits nominiert war.

Leonardo Chacon

Leonardo Chacon

Zeitgleich werden unsere U-17 Asse Germanos Nestoridis und Luis Chacon an der Kadersichtung der DBU in Wuppertal teilnehmen.

Damit sind gleich vier unserer Jugendspieler national und international im Einsatz …

SNOOKER: Aufstieg knapp verpasst

Die 2. Snookermannschaft der TSG Heilbronn hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga um Haaresbreite verpasst. Im Rahmen der in den Räumen des 1. DSC Hannover ausgetragenen Aufstiegsrunde konnte das Team um Mannschaftskapitän Oktay Yildiz nach Siegen über den 1. BC Saarbrücken und die DJK Offenburg, bei einer Niederlage gegen Sax Max Dresden, den 2. Platz der Vorrundengruppe und damit die Qualifikation für die KO-Runde der letzten acht Mannschaften erreichen.

v.l. Mike Bolz, Germanos Nestoridis, Kadir Anil, Stefan Künzl, Oktay Yildiz (C)

v.l. Mike Bolz, Germanos Nestoridis, Kadir Anil, Stefan Künzl, Oktay Yildiz (C)

Dort bekam man mit dem BC Oberhausen den Oberligameister aus NRW zugelost. In der 1. Runde konnte Stefan Künzl mit Breaks von 38, 32 und 30 ein souveränes 2:0 gegen den Oberhausener Fabian Weber erzielen, während Kadir Anil Benedikt Griesdorf mit 0:2 unterlag. Somit 1:1 zur Halbzeit. Zwar gerieten dann in der 2. Runde Oktay Yildiz und Germanos Nestoridis zeitgleich mit 0:1 in Rückstand, konnten jedoch beide jeweils zum 1:1 ausgleichen. Nun musste nur einer von beiden seinen Decider gewinnen, um das Entscheidungsspiel zu erzwingen, indem es aufgrund der vor Spielbeginn getroffenen Entscheidung der Mannschaftskapitäne erneut zur Begegnung zwischen Stefan Künzl und Fabian Weber gekommen wäre; also klarer Vorteil für Heilbronn. Doch weder Oktay noch Germanos gelang der Befreiungsschlag und beide unterlagen 1:2. Damit ging die Partie und der Aufstiegsplatz mit 3:1 an den BC Oberhausen, dem wir selbstverständlich herzlich gratulieren.

Unsere Jungs werden nun im nächsten Jahr einen neuen Anlauf nehmen müssen … 

Die weiteren Aufstiegsplätze gehen an den BC 147 Essen 2, den 1. BC Schwerin und Sax Max Dresden.

SNOOKER: Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

Nachdem die 1. Snooker-Mannschaft der TSG Heilbronn als Meister der 2. Bundesliga Süd den Aufstieg in die 1. Bundesliga bereits geschafft hat, hat sich nun die 2. Snooker-Mannschaft als Oberliga-Vizemeister für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert.

Diese wird am 10. und 11. Juni 2017 in den Räumen des 1. DSC Hannover stattfinden.

Qualifiziert sind folgende 16 Oberliga-Teams der Landesverbände:

1. SC Schwalbach
1. BC Schwerin
1. Chemnitzer BC
1. BC Saarbrücken
BC Frankfurt
SC 147 Essen 2
1. PBC Gera
SAX MAX Dresden
1. SC Mayen-Koblenz
DJK Offenburg
RSC Gifhorn
TSG Heilbronn
BV Pforzheim
BC Oberhausen
SL Magdeburg
1. DSC Hannover

Die Mannschaften werden in vier Gruppen eingeteilt und die jeweils Gruppenersten und -zweiten werden in einer KO-Runde die vier Aufsteiger in die 2. Bundesliga ermitteln.

Das Heilbronner Team wird in folgender Besetzung antreten:

Oktay Yildiz (C)
Germanos Nestoridis
Kadir Anil
Mike Bolz
Stefan Künzl

Ob der Vielzahl an spielstarken und ambitionierten Gegnern ist kräftiges Daumendrücken angesagt …

SNOOKER: Wienold gewinnt 1. Jugend Grand Prix 2017

Richard Wienold heißt der Sieger des 1. Jugend Grand Prix 2017 der Deutschen Billard Union. Der Neu-Heilbronner, der vor drei Wochen neuer Deutscher Meister U21 geworden war, siegte im Finale überlegen 3:0 gegen Noah Kodri (DJK Offenburg). Letzterer hatte im Halbfinale den neuen Deutschen Meister U17 Fabian Haken (SSC Fürth) mit 2:0 bezwungen, während sich Wienold gegen den Offenburger Maximilian Schindler durchsetzten konnte.

v.l. Noah Kodri, Richard Wienold, Fabian Haken

v.l. Noah Kodri, Richard Wienold, Fabian Haken

Der Jugend Grand Prix, der 2017 mit zwei weiteren Turnieren in Rüsselsheim und Koblenz fortgesetzt wird, dient auch als Qualifikationsturnier zur Deutschen Jugendmeisterschaft 2018.

???????????????????????????????

EndstandFinalrunde Ergebnisse 1Tabelle 1

SNOOKER: 4. Grand Prix Masters (Ü40) in Heilbronn

Am Wochenende 22. und 23. April 2017 wird im Billardzentrum am Pfühlpark der 4. und letzte Grand Prix Masters (Ü40) ausgetragen. Die Turnierserie wird im Rahmen der German Snooker Tour gespielt. Gleichzeitig qualifizieren sich die Top 4 der Grand Prix-Abschlussrangliste für die Deutsche Meisterschaft, die im November in Bad Wildungen stattfindet. Die Grand Prixs in Hannover, Nürnberg und Essen sind bereits gespielt.

Die aktuellen Spielergebnisse findest Du hier.

Die aktuelle Rangliste findest Du hier.